lopsided

Biochemische Funktion von Calcium

Im gesunden Körper sind 1 bis 1.5 kg Calcium gespeichert, 99% davon in den Knochen und Zähnen. Calcium ist unerlässlich für die Muskelkontraktion (Zusammenziehen von Muskeln, auch des Herzmuskels). Es trägt wesentlich zur Weiterleitung von Nervenimpulsen bei. Calcium ist ein wichtiger Signalstoff des Körpers, der auch an der Blutgerinnung beteiligt ist.

Was kann bei einem Calciummangel passieren?

Bei einem Calciummangel können sich die Muskelfasern nicht vollständig zusammenziehen und wieder entspannen (kontrahieren). Die Folge: unkontrolliertes Muskelzucken und Krämpfe.

Liegt im Körper ein Calciummangel vor, bedient sich der Organismus am Calcium aus den Knochen. Dadurch kommt es zu Knochenschwäche und in extremen Fällen sogar zu Knochenverformungen, besonders der Wirbelsäule (Altersbuckel).

Frauen in den Wechseljahren benötigen verstärkt Calcium, da in dieser Altersperiode fast immer ein Calciummangel vorliegt. So spielt Calcium auch bei der Osteoporose eine wichtige Rolle.

Um diese negativen Folgen zu verhindern, kann Calcium eingesetzt werden. Damit Calcium optimal aufgenommen wird, muss Magnesium im richtigen Verhältnis zur Verfügung stehen, was bei CalMag.ch gegeben ist.

Biochemische Funktion von Magnesium

Im Körper sind 60 % des Magnesiums ist im Knochen gespeichert und ca. 40% befindet sich in Muskeln. Magnesium ist Bestandteil von mehr als 300 verschiedenen Enzymen. Enzyme sind Eiweisse im Körper, die verschiedene chemische Reaktionen durchführen. So kann z.B. nur in Gegenwart von Magnesium eine vollständige Verbrennung von Eiweissen, Fetten und Kohlenhydraten stattfinden. Magnesium spielt weiter eine wichtige Rolle im Energiestoffwechsel der Muskelzelle (auch des Herzmuskels). Es wird ausserdem bei der Aufnahme von Calcium benötigt, ein Umstand, der in CalMag.ch berücksichtigt wurde. Unsere moderne Ernährung begünstigt den Magnesiummangel. Bereits 3 bis 4 Tassen Kaffee pro Tag erhöhen die Magnesiumausscheidung!

Was kann bei einem Magnesiummangel passieren?

Ein Mangel an Magnesium führt zu Krämpfen in der Muskulatur, nervöser Unruhe und Schlaflosigkeit. Es kann auch zu Reizbarkeit, Depressionen und Kribbeln oder anderen Missempfindungen der Nerven kommen. Ein Magnesiummangel kann zu Krämpfen der Herzkranzgefässe sowie Angina pectoris führen.

Calcium und Magnesium müssen dem Körper im richtigen Verhältnis zu geführt werden, was im CalMag.ch gegeben ist.